Hafen Gliwice

Der Hafen Gliwice stellt den gr├Â├čten und universellsten Binnenhafen in Polen dar. Eben in Gliwice f├Ąngt die Oder-Wasserstra├če an, die Oberschlesien mit den Seeh├Ąfen in Szczecin und ┼Üwinouj┼Ťcie verbindet wie auch die mit dem Kanalnetz in Westeuropa verbunden ist. Die ersten 41 km der Oder-Wasserstra├če stellt das Gliwicer Kanal dar, der zusammen mit dem Hafen Gliwice in den Jahren 1933 ÔÇô 1939 gebaut wurde. Die Verladekapazit├Ąten des Hafens zum Zeitpunkt dessen Inbetriebnahme haben ca. 2 Millionen Tonnen von Massenwaren pro Jahr betragen. Die gr├Â├čten damals verladenen Waren haben Kohle, Eisenerz und Stahlerzeugnisse dargestellt. Die Verladekapazit├Ąten betragen┬á gegenw├Ąrtig 1.600.000 Tonnen Massenwaren pro Jahr.

Der Hafen Gliwice ist nach dem Europ├Ąischen ├ťbereinkommen ├╝ber die Internationale Bef├Ârderung von gef├Ąhrlichen G├╝tern auf Binnenwasserstra├čen AGN, in den Register unter der Nummer P 30-01-01 eingetragen.

W ramach naszej witryny ┼Ül─ůskie Centrum Logistyki S.A. stosuje pliki cookies. Stosujemy je w celach zapewnienia wygody przy korzystaniu z naszych serwis├│w. Korzystanie ze strony oznacza wyra┼╝enie zgody na zapisywanie informacji zawartej w cookies. Je┼╝eli nie wyra┼╝asz zgody ÔÇô zmie┼ä ustawienia swojej przegl─ůdarki internetowej. Szczeg├│┼éy znajd─ů Pa┼ästwo w polityce prywatno┼Ťci. Dowiedz si─Ö wi─Öcej

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close